Über uns

Erfahren Sie, wie die Eisbären in das Eiscafé Settebello nach Köln gelangten.

Das Eiscafé Settebello

Im April 1980 eröffnete das frisch verheiratete Ehepaar Carmelo und Barbara Peci das Eiscafé Settebello in der Kölner Südstadt. Der Traum, ein eigenes Eiscafé zu gründen, war erfüllt. Carmelo hat bereits schon in seiner Kindheit in Sizilien Eis hergestellt und verkauft, er hat Vieles an Erfahrung mitgenommen und oft mit Verbesserungen umgesetzt. Barbara hat Erfahrungen in verschiedenen Gastronomie-Betrieben als Thekenkraft und Konditorin gesammelt, sie stellt sämtliche Torten her, die sie mit Liebe und Phantasie fertigt. Seit dem ersten Tag an ergänzen sich die beiden Eheleute perfekt und bieten eine familiäre, italienische Atmosphäre an, die nicht nur Stammkunden zu Gute kommt, denn sie bemühen sich ständig um Qualität und Sorgfalt bei der Führung des Cafés.

Im Jahr 1998 steigt der damals 16-jährige Salvatore, Sohn von Carmelo und Barbara, mit ein und lernt zuerst den Thekenbereich zu organisieren, später die Buchhaltung zu führen und das Speiseeis herzustellen nachdem er Kurse, Seminare, Praktika und regelmäßig Eis-Messen besucht.

Seit 2010 ist er Geschäftsführer und erledigt neben seinen üblichen Aufgaben nun auch die Rohstoff-Bestellungen und sonstige Einkäufe.